· 

Etosha zum Zweiten

Im Westen viel Neues

Der Ruf ist definitiv gerettet. Es braucht einfach etwas mehr Zeit, dazu Glück und möglichst viel Geduld!

Scheint ganz, als hätten wir von allem genug!

Beim zweiten Besuch im Etosha Nationalpark bewegten wir uns für Namibiareisende untypisch und besuchten den westlichen Teil. In erster Linie weil uns die einzige Strasse hindurch auf direktestem Weg ins Kaokoland brachte.

Wo sich die Elefanten aufhalten wissen wir jetzt. Während mehr als einer Stunde auf dem Autodach konnten wir eine stolze Herde Dickhäuter beobachten. Kein anderes Auto haben wir derweil gesehen. Vierzig und mehr Tiere in ihrem gemächlichen Rhythmus durch die Buschsavanne streifend.

Genial und unvergesslich...

Nachfolgend noch ein paar weitere Bilder unseres zweiten Besuchs im Etosha.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0